Winnigstedt

Aktueller Hinweis:

In der Ratssitzung am 10. Juni 2020 beschließt der Rat voraussichtlich über den Ausbau der Nebenanlagen (Gehwege, Parkplätze, Grünflächen etc.) entlang der Ortsdurchfahrt, die 2021 und 2022 vom Land erneuert wird. Auch die Kanäle und die weiteren Leitungen werden in diesem Zuge erneuert bzw. angepasst.

Erneuert werden auch die beiden Bushaltestellen vor der Schule und die Endhaltestelle.

Erneuert wird zudem die Straße „Große Twete“.

Von dieser Maßnahme sind Sie als Anrainer*in bzw. auch als Bewohner*in des Ortes möglicherweise betroffen.

Ich biete Ihnen, nachdem der Verwaltungsausschuss die Projekte beraten hat, daher die Möglichkeit, sich im Vorfeld die Ausbaupläne im Gemeindehaus anzusehen und eventuelle Fragen mit mir zu erörtern.

Wegen der aktuellen Corona-Situation bitte ich Sie, einen Termin mit mir abzustimmen, entweder telefonisch (0151-700 81 696) oder per Mail: buergermeister@winnigstedt.info.

Bevorzugt stehe ich Ihnen nun Sonntag von 10 bis 19 Uhr, Montag ab 16 Uhr und Mittwoch von 15 bis 17:30 Uhr zur Verfügung.

Freundliche Grüße
Michael Waßmann
(Bürgermeister)

Gemeinde Winnigstedt

Die Gemeinde Winnigstedt ist eine Mitgliedsgemeinde der Samtgemeinde Elm-Asse im Landkreis Wolfenbüttel, in Niedersachsen.
Die Gemeinde besteht aus den Ortsteilen Winnigstedt (ehemals Groß und Klein Winnigstedt) und Mattierzoll. Winnigstedt liegt im schönen Harzvorland, zwischen Asse, Großem Bruch, Großem Fallstein und Elm, direkt an der Landesgrenze zu Sachsen Anhalt.
Zurzeit leben 721 Einwohner (Stand 2016) in Winnigstedt.

Erstmals erwähnt wurde Winnigstedt im Jahr 1182 als Winnincstede.
Das Winnigstedter Wappen zeigt die Heraldische Darstellung von drei Brandpfeilen auf blauem Grund. Die blau-gelbe Farbgebung zeigt die Verbundenheit der Gemeinde zum Braunschweiger Land. Das Wappen geht auf das Rittergeschlecht derer von Winnigstedt zurück und soll die Wehrhaftigkeit des Ritters Dietrich von Winnigstede symbolisieren.
Der Name des kleinen Ortsteils Mattierzoll weist darauf hin, dass es auf der alten Handelsstraße über das Große Bruch jahrhundertelang eine Wegzollstation gab. Heute folgt die Bundesstraße 79 von Wolfenbüttel nach Halberstadt und Blankenburg diesem Weg.

In Winnigstedt gibt es eine Grundschule und einen Kindergarten, das Kindernest. Fördervereine und die Winnigstedt Stiftung kümmern sich um den Erhalt und die Förderung von Grundschule und Kindernest. Die Turnhalle, zwei Sportplätze und ein Streetballplatz sind ebenfalls vorhanden. Der TSV Winnigstedt und die SG Roklum-Winnigstedt bieten ein breites Spektrum für sportliche Betätigung. Der Schützenverein verfügt über eine sehr moderne Schießsportanlage sowie über einen Bogenschießstand.
Um die Kulturpflege kümmern sich in Winnigstedt der Kulturring, der Altenkreis, der Vatertagsclub und der Kirchbauverein der Christuskirche, sowie zahlreiche engagierte Bürgerinnen und Bürger. In Winnigstedt gibt es zwei sehr schöne Kirchen, die Apostelkirche im ehemaligen Groß Winnigstedt und die Christuskirche im alten Klein Winnigstedt. Für kulturelle Veranstaltungen stehen das kirchliche Jugendheim und das gemeindeeigene Schützenhaus (DGH) zur Verfügung.
Für die Sicherheit sorgen die Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehr Winnigstedt, eine sehr gut ausgerüstete Stützpunkfeuerwehr der Samtgemeinde Elm-Asse. Der Förderverein „Freunde der Ortsfeuerwehr Winnigstedt“ fördert den Brandschutz in der Gemeinde.
Auch einen Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes gibt es in Winnigstedt. Der Ortsverein organisiert unter anderem die regelmäßigen Blutspendetermine in Winnigstedt. Die Vereine und die Feuerwehr sind auch in der Kinder und Jugendarbeit sehr engagiert.

In das ca. 20 km entfernte Wolfenbüttel führt eine sehr gute stündliche Busverbindung. Auch nach Schöppenstedt kommt man mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Hier gibt es zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten und die ärztliche Grundversorgung sowie als weiterführende Schule eine Gesamtschule. Mehrere Gymnasien gibt es in Wolfenbüttel.
In Winnigstedt gibt es eine Automatenfiliale der Landesparkasse, einen Kiosk, einen Friseur, ein Versicherungsbüro, zwei Gaststätten, den Spargelhof und zahlreiche Handwerksfirmen.
Die Autobahnen A395 und A39 sowie die Harzautobahn (B6N) sind mit dem Pkw in 25 min zu erreichen.